Beratung bei Adoption

Psychosoziale Beratung bei Adoption

Begleitend und kooperativ ergänzend zu dem Beratungsangeboten der staatlichen, kirchlichen sowie der freien Adoptionsberatungsstellen biete ich Frauen, Männern und Paaren Beratung vor, während und nach einem Adoptionsverfahren an. Viele Adoptionsberaterinnen wählen für die Familienbildung durch Adoption das Bild: „ein Kind, das mit einem besonderen Rucksack zu seinen Eltern kommt“.

Psychosoziale Beratung kann für Paare in allen Phasen des Bewerbungsverfahrens stützend und klärend sein, um beispielsweise mögliche Inhalte des Rucksacks und persönliche Reaktions- und Verhaltensoptionen zu besprechen. Für Adoptiveltern kann es entlastend und hilfreich sein bei Alltagsproblemen, die im Zusammenhang mit dem Rucksack des Kindes stehen, persönliche und familiäre Belastungen auszusprechen. Das Setting bietet Wertschätzung, fachliche Qualifikation und Schweigepflicht und bietet dadurch einen Rahmen, der Vertrauen und Offenheit ermöglicht. Im Setting dürfen alle Emotionen – so auch Abneigung, Scham- und Schuldgefühle, Reue oder Wut - da sein.

Die Gestalttherapie benennt dieses Phänomen treffend mit dem Satz:
„Alles darf da sein und was da sein darf, kann sich verändern."

Grundlegende Informationen zu diesem Thema erhalten Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

https://familienportal.de/familienportal/lebenslagen/kinderwunsch-adoption/inlandsadoption